Archiv: Neuigkeiten aus der Weinwelt

Trollinger-Preis 2013 vergeben

Der ureigenen Württemberger Rebsorte Trollinger ist seit 16 Jahren ein eigener Weinwettbewerb gewidmet. Der Trollinger-Preis 2013, für den etwa 140 Weine verkostet wurden, ging in der Kategorie „Original“ (eher leichte Alltagsweine) an die Weingärtnern Cleebronn & Güglingen für einem 2011er St. Michael Trollinger QbA trocken. Bereits vor zwei Jahren war die Genossenschaft, die zu den besten in Württemberg zählt, mit dem Jahrgang 2009 erfolgreich. In der Kategorie „Individualist“ (etwas kräftigere Weine) belegten die Weingärtner aus Cleebronn & Güglingen noch einen zweiten Platz. Hier ging der Preis an das Weingut Wörthmann aus Lauffen am Neckar. Einen Sonderpreis für den besten Rosé/Blanc de Noirs aus Trollingertrauben erhielt die Genossenschaft Zabergäu-Stromberg in Brackenheim. Eine reiche Auswahl an Trollingern, darunter die prämierten Genossenschaftsweine, gibt es in Berlin im Württemberger Weinhaus in den S-Bahnbögen an der Kantstraße.

www.wuerttemberger-weingueter.de