Neuigkeiten aus Berlin und Brandenburg

Vinoscout weiht Flag Ship Store in Kleinmachnow ein

Die Berliner Weinhandelsgesellschaft Vinoscout, gegründet 2008, ist vom bisherigen Standort in Berlin-Tempelhof an den Stadtrand gezogen und hat am 1. September im Europarc Dreilinden bei Kleinmachnow ihren neuen Flag Ship Store eröffnet. Dort werden auf etwa 1.600 qm Weinpräsentations- und Verkaufsfläche fast 4.000 Artikel gezeigt. Das Sortiment ist weltweit ausgerichtet und umfasst alle großen Weinerzeugerländer. Weitere 1.400 qm nehmen Büros, Präsentations- und Tagungsräume sowie zwei große Terrassen mit Blick auf den nahen Teich und das ihn umgebende Biotop ein. Die Investitionssumme beläuft sich, so Co-Gesellschafter Frank Kleinfeldt, auf rund drei Millionen Euro.
Das Online-Geschäft nehme gegenwärtig rund 50 % des Umsatzes ein. Dazu passt dann auch die neue Nachbarschaft zu Ebay und PayPal. Die andere Hälfte verteile sich auf Gastronomie, weitere Wiederverkäufer und Endverbraucher. Insbesondere den Direktverkauf an die Weintrinker wolle man mit dem neuen Standort ausweiten, betont Kleinfeldt. Der stationäre Weinhandel sei keineswegs tot, brauche nur neue Konzepte und Ideen, ist der erfahrene Weinhändler überzeugt. Am neuen Standort könne man künftig Verkostungen und Seminare anbieten sowie Winzerabende veranstalten. Parkplätze seinen kein Problem und auch die Anbindung mit den öffentlichen Nahverkehr über den S-Bahnhof Wannsee nach Berlin sein gut. Der Europarc Dreilinden liegt auf dem Gelände des ehemals größten europäischen Grenzkontrollpunktes Drewitz am früheren Checkpoint Bravo und hat einen direkten Autobahnanschluss.

Vinoscout
Albert-Einstein-Ring 24
14532 Kleinmachnow
Tel 585 84 59 0
info@vinoscout.de
www.vinoscout.de

Öffnungszeiten:
Mo – Fr.                10.00 – 19:00 Uhr
Sa                         10.00 – 16:00 Uhr