Archiv: Neuigkeiten aus Saale-Unstrut und Sachsen

Junge Spanier werden in Sachsen zu Winzern ausgebildet

Sieben junge Spanier werden seit dem 1. Juli beim Sächsischen Staatsweingut Schloss Wackerbarth in den Berufen Winzer, Weintechnologe und Restaurantfachmann ausgebildet. Die aus der berühmten Weinbauregion La Rioja stammenden Bewerber im Alter von 21 bis 34 Jahren absolvieren auf dem ersten Erlebnisweingut Europas zunächst ein zweimonatiges Praktikum. Anschließend sollen sie eine dreijährige Ausbildung beginnen. Gefördert werden die jungen Spanier durch das Programm MobiPro-EU, bei dem interessierte Jugendliche und junge arbeitslose Fachkräfte aus Europa bei der Vermittlung einer Ausbildung in Deutschland unterstützt werden. Fördergelder erhält Schloss Wackerbarth im Rahmen des Programms nicht, die Unterstützung kommt den Bewerbern direkt zu.

„Aufgrund des zunehmenden Fachkräftemangels haben wir unsere Ausbildungsplätze erstmals nicht nur in Deutschland sondern europaweit angeboten. Wir freuen uns, dass die sächsische Weinkulturlandschaft und unser traditionsreiches Handwerk auch für junge Menschen aus anderen renommierten Weinbauregionen interessant ist“, betont Sonja Schilg, Geschäftsführerin von Schloss Wackerbarth.

Neben den spanischen Praktikanten bildet das Weingut derzeit elf junge Menschen in den Berufen Winzer, Weintechnologe, Koch, Restaurantfachmann und Einzelhandelskaufmann aus. Seit der Eröffnung im Jahr 2002 hat Schloss Wackerbarth 62 Azubis erfolgreich ausgebildet. Sie sind heute als Winzer in Sachsen (z.B. Weingut Jan Ulrich; Weingut Klaus Zimmerling, Rothes Gut Meißen) und als ausgewiesene Experten auch weltweit tätig.
www.schloss-wackerbarth.de